Tagesklinik für kognitive Neurologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Klinikinformationen

In der Tagesklinik für kognitive Neurologie stehen Personen mit erworbener Hirnschädigung ca. 25 Behandlungsplätze zur Verfügung.

Mögliche Ursachen der Erkrankung können sein:

  • Hirninfarkt, Hirnblutung
  • Schädel-Hirn-Traumen
  • Hirntumore
  • Sauerstoffmangelzustände des Gehirns
  • Entzündliche Erkrankungen des Gehirns
  • Neurodegenerative Erkrankungen

Eine Aufnahme kann erfolgen:

  • zur genaueren Diagnostik kognitiver Störungen
  • zur Behandlung dieser Störungen und zur Vorbereitung auf die berufliche Wiedereingliederung

Die Tagesklinik soll in erster Linie hirngeschädigten Menschen aus der Region Leipzig dienen, die im Erwerbsleben stehen oder sich in einer Ausbildung befinden. In Einzelfällen können auch Personen mit entfernterem Wohnort aufgenommen werden.

Behandlungsangebote

Medizin: allgemeinmedizinische, internistische und neurologische Diagnostik und Therapie
Schwerpunkt: Behandlung von Schlaganfällen

Neuropsychologie: Diagnostik und Therapie kognitiver Störungen (Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Denken)
Schwerpunkt: Die Verbesserung der Alltagskompetenz und die Vorbereitung der beruflichen Reintegration.

Logopädie: Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen.
Schwerpunkt: Das Verstehen und Produzieren von Wörtern und längeren sprachlichen Äußerungen.

Orthoptik: Diagnostik und Therapie visueller Wahrnehmungsstörungen

Psychoakustik: Diagnostik auditiver Wahrnehmungsstörungen

Physiotherapie/Ergotherapie: Diagnostik und Therapie von Bewegungs- und Sensibilitätsstörungen sowie alltagspraktisches Training. Schwerpunkt: Kompensatorische Verfahren unter besonderer Berücksichtigung kognitiver Störungen

Sozialtherapie: Beratung in sozialrechtlichen Angelegenheiten

Es besteht eine Selbsthilfegruppe für Patienten und Angehörige.

Grundlagen der Therapiekonzepte

  • Sehr enge diagnostische und therapeutische Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen.
  • Alltagsorientierte Diagnostik und Therapie
  • Vorbereitung auf eine Wiedereingliederung ins Erwerbsleben
  • Möglichst große Selbstbestimmtheit und Selbständigkeit der Patienten.
  • Einbeziehung der Angehörigen
  • Transparenz, Information, Aufklärung

In enger Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften werden wissenschaftlich fundierte Diagnostik- und Therapieverfahren entwickelt.

Organisatorisches

  • Patienten der Tagesklinik wohnen und schlafen zu Hause.
  • Jeder Patient erhält einen auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Behandlungsplan.
  • Die Therapiezeit ist montags bis freitags von 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr.
  • In der Klinik kann ein Mittagessen eingenommen werden.
  • Bei Bedarf wird der Weg zur Tagesklinik durch einen Fahrdienst organisiert.

Sollten Sie sich für eine Aufnahme interessieren, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. In einem Vorgespräch beraten wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen über ein Therapieangebot.

Universitätsklinikum Leipzig
Tagesklinik für kognitive Neurologie
Liebigstraße 16
D-04103 Leipzig

Telefon (0341) 97 24 980
Fax (0341) 97 24 989
E-Mail folk@medizin.uni-leipzig.de
 
Letzte Änderung: 09.01.2014, 10:39 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Tagesklinik für kognitive Neurologie